Aktionäre, Kapitalanleger und Konsumenten erwarten, dass die Unternehmen in die sie investieren ethische Werte intern und extern einhalten. Investoren erwarten auch, dass gehandelte Produkte ethisch einwandfrei hergestellt werden und kommerzieller Erfolg nicht auf Kosten anderer generiert wird.*

Wenn das Richtige zu tun wichtig für Sie ist, und Sie am langfristigen und globalen Erfolg Ihres Unternehmens interessiert sind, dann müssen unternehmerische Verantwortung (Corporate Social Responsibility, kurz “CSR”) und Umweltmanagement Teil Ihrer Geschäftsstrategie sein.

Hat sich Ihr Unternehmen zum Global Compact der Vereinten Nationen und den Millennium Development Goals verpflichtet? Menschenrechtsverstöße oder die Missachtung von Sozial- und Umweltstandards finden oft unternehmensintern oder in der Lieferkette statt. Alle CSR Bereiche sind wichtig, aber wir befürworten eine Prioritätensetzung der Menschenrechte sowie der Sozial- und Umweltstandards vor einem philanthropischen Engagement. Das Verhalten der Verbraucher bestätigt dies: im Jahr 2008 gaben deutsche Verbraucher 266 Mio. Euro für fair gehandelte Produkte aus. Das entspricht einer Steigerung von ca. 38% im Vergleich zum Vorjahr.**

Die Einhaltung von Menschenrechten und Ihr Umweltmanagement werden in Zukunft das Kriterium sein nach dem Konsumenten und Kunden sich für oder gegen Ihre Produkte entscheiden.

Die meisten CSR-Beratungen liefern eine Strategie und das ist alles. Wir gehen darüber hinaus. Wir helfen Ihnen, diese Strategien umzusetzen und versetzen Ihre Mitarbeiter in die Lage, die Strategien eigenständig zu tragen.

Vorteile von CSR:




*Ethischer Verbraucherschutz bedeutet Produkte und Dienstleistungen zu kaufen, die unter Beachtung ethischer Werte hergestellt werden. Das schließt die Einhaltung lokaler Gesetze und Regulierungen ein und verbietet die Ausbeutung oder Zufügung von Schaden an Menschen, Tieren und Umwelt.

**Forum Fairer Handel, Zahlen und Fakten.